Sodbrennen Ursachen, häufiges oder ständiges Magenbrennen

 

 


 

 

Eine Liste mit Erklärungen über mögliche Ursachen für Sodbrennen finden Sie hier. Umfangreiche und leicht verständliche Informationen zum Thema Sodbrennen.

 

Eine einfache Beschreibung wäre, dass ein brennender Schmerz im Brustbereich auftritt. Das Sodbrennen entsteht, wenn Magensäure in die Speiseröhre gelangt. Unsere Magensäure besteht zum Teil aus Salzsäure.

 

Da die Speiseröhre keine schützende Schleimhaut besitzt, verursacht dieser Säureaufstieg heftige Schmerzen (Symptome Sodbrennen). Das passiert häufig nach fettigem Essen. Bei ständigem Auftreten dieser Symptome spricht man von der Reflux-Krankheit.

 

Ständiges Sodbrennen Ursachen und Wirkung

 

Wenn Sie nach dem Essen häufig unter Sodbrennen oder saurem Aufstoßen leiden, kann das eine der folgenden Ursachen haben. Wir haben eine Tabelle  für Sie zusammengestellt.

 

Sodbrennen Ursachen

 

 

Hier finden Sie Lebens- und Nahrungsmittel, die sich ungünstig auf das Verhalten der Magensäure auswirken.

 

 

Tabelle

Häufiges Sodbrennen Ursachen

 

Pommes und alles, was aus der Friteuse kommt

 

produziert zu viel Säure
Geräuchertes Fleisch und Wurst

 

starke Säureproduktion
Erbsen, Bohnen, Linsen hohe Verweildauer im Magen, Druck auf den Schließmuskel
Fast alle Kohlarten bleiben zu lange im Magen, erhöhter Druck Schließmuskel
Tomaten, Paprika, hart gekochte Eier

 

schwer verdaulich
Kaffee, Schokolade erhöhte Säureproduktion
Alkohol lässt den Schließmuskel erschlaffen

 

Säure hat freie Bahn
Zitrusfrüchte und Weißwein

 

enthalten zu viel Säure

 

 

Ständiges Sodbrennen Ursachen

 

Wer kennt das nicht? Man wird von einer großen Belastung geplagt, gelangt in eine schwierige Lebenssituation durch den Verlust eines lieben Menschen oder einer Trennung. Auch Probleme am Arbeitsplatz sind nicht zu unterschätzen. Diese wirken sich oft direkt auf die eigene Gesundheit aus. All diese psychischen Belastungen können auf den Magen drücken und wiederholtes Sodbrennen hervorrufen. Unter den Sodbrennen Ursachen ein oft nicht erkanntes Problem.

 

Ist die Ursache erkannt, kann da oft eine Veränderung positive Veränderungen zur Folge haben. Bis letztendlich alle Symptome abklingen dauert es in der Regel aber eine gewisse Zeit.

 

Häufiges Sodbrennen Ursachen

 

Natürlich können auch physische Ursachen für das ständige Aufsteigen der Magensäure verantwortlich sein.

 

Hier nur ein paar Beispiele für häufiges Sodbrennen:

 

Speiseröhrenentzündung

Die Speiseröhre verfügt nicht wie der Magen über eine schützende Schleimhaut. Dadurch kann die hoch steigende Säure die Speiseröhre schädigen. Auch Viren und Pilzen wird das Eindringen erleichtert und eine Entzündung kann entstehen.

 

Zwerchfellbruch

Bei einem Zwerchfellbruch gelangt ein Teil des Magens durch das Zwerchfell in den Brustraum. Das kann seitlich der Speiseröhre passieren. Das Gewebe des Zwerchfells lockert sich und der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre arbeitet nicht mehr zuverlässig. Deshalb hat die Magensäure die Möglichkeit, in der Speiseröhre aufzusteigen.

häufiges Sodbrennen Ursachen

Reizmagen / nervöser Magen

Ungesunde Lebensweise wie Rauchen und Alkoholkonsum können den Magen reizen und häufiges Sodbrennen verursachen. Auf der Liste der  Ursachen im oberen Drittel zu finden. Eigentlich ist die Hilfe da einfach: Konsequenter Verzicht, es gibt genug andere schöne Dinge!

 

Ursachen für Sodbrennen in der Schwangerschaft

Besonders im letzten Drittel der Schwangerschaft leiden werdende Mütter häufig unter Magenbrennen. Der Grund ist, dass die Gebärmutter zu viel Druck auf den Magen ausübt. Als Folge wird Magensäure nach oben befördert.

 

Übergewicht

Bei übergewichtigen Menschen kann das Problem auftreten, dass der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre geschwächt oder erschlafft ist, so dass ständiges Sodbrennen entstehen kann.

Übergewicht ist ein nicht zu unterschätzender Faktor bei den Ursachen. Zu enge Kleidung kann Druck auf den Magen ausüben und das saure Aufstoßen hervorrufen.

 

Die Ursachen Sodbrennen - ungünstige Gewohnheiten -

 

Stress

Ebenfalls gestresste und nervöse Menschen leiden trotz gesunder Ernährung unter Magenproblemen. Denn der ständige Stress verlangsamt den Verdauungsprozess, so dass der Druck auf die Magengegend erhöht wird. Die Folge ist häufiges Sodbrennen

 

Häufige Ursachen - Alkohol und Nikotin -

Auch übermäßiger Alkohol- und Nikotingenuss können ständiges Sodbrennen auslösen. Bei den Ursachen ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Süßigkeiten und Kaffee kurbeln die Produktion der Magensäure ebenfalls an.

 

Sodbrennen Ursache - Übermäßiger Kaffeekonsum -

Der Genuss von Kaffee regt die Produktion von Magensäure an. Wenn Sie nicht ganz auf Kaffee verzichten möchten, versuchen Sie doch mal, vor dem Kaffeegenuss ein Glas Wasser zu trinken. Wiederkehrendes Sodbrennen wird so gelindert (siehe auch bei den Ursachen in der Tabelle).

 

Zu große Mengen essen

Wer häufig große Mengen zu sich nimmt, läuft Gefahr, vom lästigen Magenbrennen heimgesucht zu werden (Richtige Ernährung bei Sodbrennen). Denn durch die Aufnahme großer Nahrungsmengen wird mehr Magensäure produziert. Der Magen braucht sehr lange für den Verdauungsprozess und die Säure kann durch den vollen Magen nach oben steigen. Eine der häufigsten Ursachen Sodbrennen.

 

ständiges Sodbrennen Ursachen

 

Besser ist es, mehrmals am Tag kleinere Mengen zu sich zu nehmen. Zwischen der letzten Mahlzeit und dem Schlafen gehen, sollten nicht weniger als 3 Stunden liegen. Denn mit vollem Magen schläft man nicht gut und die Magensäure hat in der liegenden Position einen leichten Weg nach oben. Hilfreich ist es auch, mit erhöhtem Oberkörper zu schlafen, so kann man die aufsteigende Säure austricksen und die Ursachen Sodbrennen vermeiden (siehe auch Symptome Sodbrennen).

 

Häufiges Sodbrennen Ursachen und Wirkung - Was essen bei Sodbrennen? -

 

Nach einer üppigen Mahlzeit produziert der Magen zu viel Säure die aufsteigen kann. Daher ist von fettiger Nahrung, besonders abends, abzuraten.

Scharf gewürztes Essen kann eine Magenreizung hervorrufen, was den Magen wiederum dazu veranlasst, mehr Säure zu bilden.

 

Darum ist es besser, fettarme und eiweißhaltige Nahrung zu sich zu nehmen. Das Eiweiß kann die Säure neutralisieren. Das Geschmackserlebnis kommt trotzdem nicht zu kurz.

 

Gesünder für Ihren Magen ist es, sich an folgenden Lebensmitteln zu orientieren:

  • Reis, Nudeln, Kartoffeln

  • Milchprodukte

  • Nüsse, Sonnenblumenkerne

  • Obst, Gemüse ( außer oben genanntes )

  • Fisch

  • Mageres Geflügel

Es kann sich außerdem positiv auf Ihren Magen auswirken, wenn Sie Ihre Mahlzeiten fettarm oder sogar fettfrei garen wie zum Beispiel im Bratschlauch, in der Bratfolie oder im guten alten Römertopf.

 

Hilfe bei Sodbrennen

 

Es gibt auch Hausmittel gegen Sodbrennen:

  • Trockenes Brot essen

  • Apfelessig mit Wasser trinken

  • Trockene Haferflocken kauen

  • Haselnüsse essen

  • Ein Glas Milch trinken

Weiterhin sind zahlreiche Medikamente rezeptfrei erhältlich. Trotzdem ist es sehr empfehlenswert, den Rat Ihres Arztes einzuholen. Sie haben häufiges oder ständiges Sodbrennen? Bitte auf jeden Fall zum Arzt gehen um den Ursachen Sodbrennen auf den Grund zu gehen.

 


 

 

Startseite Ratgeber

Was hilft gegen Sodbrennen?

 

 

Hilfe

 

Links

 

Mittel

 

Wichtiges

 

 

Medikamente

Empfehlung

 

Impressum

Datenschutz